Voxel Based Morphology

Die Voxel Based Morphology oder Voxel-basierte Morphometrie befasst sich damit, Gehirnstrukturen aus der tomographischen Bildgebung durch Größe, Intensität, Form- und Texturparameter quantitativ zu beschreiben, d. h., die Voxel Based Morphology ist eine Methode, die es erlaubt, die Dichte und Größe der Nervenzellen in den verschiedenen Hirnregionen individuenübergreifend zu erfassen. Dabei werden alle kernspintomographischen Bilder der Gehirne auf ein einheitliches Maß gebracht, um die Daten in einem standardisierten Raum darzustellen. Dadurch sind Vergleiche zwischen den Gehirnen von Menschen möglich, wobei etwa zuerst die Ausrichtung und die Größe der Abbildungen der Gehirne korrigiert werden, indem eine Ausrichtung im Raum durch Verschiebung und Drehung und die Größenänderung durch Skalierung und Scherung erfolgt.

Literatur
https://de.wikipedia.org/wiki/Voxel-basierte_Morphometrie (15-12-12)

Schreibe einen Kommentar

Du musst eingeloggt um einen Kommentar zu hinterlassen.

...