Zeitgitterstörung

Unter einer Zeitgitterstörung versteht man die mangelnde Zuordnung biografischer Ereignisse zur eigenen Person, wie sie vor allem bei seniler Demenz auftritt. Zeitgitterstörungen können auch unter Hypnose, beim Korsakow-Syndrom und bei seniler Demenz auftreten.




Falls Sie in diesem Beitrag nicht fündig geworden sind, können Sie mit der folgenden Suche weiter recherchieren:


Das Lexikon in Ihren Netzwerken empfehlen:

You must be logged in to post a comment.

Diese Seiten sind Bestandteil der Domain www.stangl.eu

© Werner Stangl Linz 2017