Kernselbst

Man geht in der Entwicklungspsychologie davon aus, dass Kinder zunächst ein unreflektiertes
Selbstempfinden haben, welches man als Kernselbst bezeichnet. Erst das entwickelte Kernselbst erlaubt es dem Säugling sich selbst als leiblich von anderen Personen getrennt wahrzunehmen. Der Säugling kann also unterscheiden, ob eine Veränderung in seiner Umwelt von ihm selbst oder von anderen bewirkt wurde, ob die Ursache des Geschehens external oder internal lokalisiert ist.




Falls Sie in diesem Beitrag nicht fündig geworden sind, können Sie mit der folgenden Suche weiter recherchieren:


Das Lexikon in Ihren Netzwerken empfehlen:

You must be logged in to post a comment.

Diese Seiten sind Bestandteil der Domain www.stangl.eu

© Werner Stangl Linz 2017