klientenzentrierte Psychotherapie

Die klientenzentrierte Psychotherapie ist eine von Carl Rogers entwickelte humanistische Therapie, bei der die TherapeutInnen in einem echten, akzeptierenden und empathischen Setting Techniken wie aktives Zuhören anwenden, um das Wachstum der KlientInnen zu fördern. Die klientenzentrierte Psychotherapie ist auch als nichtdirektive Gesprächstherapie oder als personzentrierte Therapie bekannt.




Falls Sie in diesem Beitrag nicht fündig geworden sind, können Sie mit der folgenden Suche weiter recherchieren:


Das Lexikon in Ihren Netzwerken empfehlen:

You must be logged in to post a comment.

Diese Seiten sind Bestandteil der Domain www.stangl.eu

© Werner Stangl Linz 2017