Sprachgebundenheit

Sprachgebundenheit bezieht sich in der empirischen Pschologie auf jenen Aspekt der Testfairness, dass auch bei sprachunabhängigen bzw. sprachfreien Leistungen häufig dennoch Sprachkenntnisse wie das Verständnis der Aufgabeninstruktionen notwendig sind. Dadurch besteht die Gefahr, dass die tatsächliche Leistungsfähigkeit etwa aufgrund von Sprachproblemen unterschätzt wird.




Falls Sie in diesem Beitrag nicht fündig geworden sind, können Sie mit der folgenden Suche weiter recherchieren:


Das Lexikon in Ihren Netzwerken empfehlen:

You must be logged in to post a comment.

Diese Seiten sind Bestandteil der Domain www.stangl.eu

© Werner Stangl Linz 2017