Occipitallappen

Der Occipitallappen oder Hinterhauptslappen ist der hinterste Anteil des Großhirns und der kleinste der vier Hirnlappen. Als Teil des visuellen Systems verarbeitet er die visuellen Impulse, weshalb er das Sehzentrum des Gehirns bildet. Im primären visuellen Cortex wird eine Grundlage des Sehens geschaffen, indem jeder Punkt des Gesichtsfeldes nach Linien und Kanten, Bewegung und Farbe durchsucht wird. Die Felder des sekundären visuellen Cortex erarbeiten anhand dieser Information komplexere Wahrnehmungen wie Raum, Farbe, Bewegung bis hin zu sehr spezifischen Objekten. Der Hinterhauptslappen ist durch die Bedeutung für das menschliche Sehen eine der meist beforschten Strukturen des Gehirns, was einerseits an seinen relativ überschaubaren Zugängenliegt aber auch an seiner vergleichsweise übersichtlichen Organisation.




Falls Sie in diesem Beitrag nicht fündig geworden sind, können Sie mit der folgenden Suche weiter recherchieren:


Das Lexikon in Ihren Netzwerken empfehlen:

You must be logged in to post a comment.

Diese Seiten sind Bestandteil der Domain www.stangl.eu

© Werner Stangl Linz 2017