Anxiolytika

    Anxiolytika sin ein neuerer Begriff für Medikamente, die in der Behandlung von Angststörungen eingesetzt werden, wobei sie beruhigend und spannungslösend wirken. Früher wurden Anxiolytika meist als Sedativa oder Tranquilizer bezeichnet. Antidepressiva sind oft eine wirksame Alternative zu Tranquilizern, da sie spannungslösend und stimmungsaufhellend wirken. Tranquilizer sind die am häufigsten verordneten Psychopharmaka, machen jedoch schon nach kurzer Zeit körperlich abhängig. Betablocker, die ebenfalls eingesetzt werden, reduzieren hauptsächlich die körperlichen Begleiterscheinungen der Angst (Zittern, Schwitzen, Magen-Darm-Beschwerden) und senken Blutdruck und Puls.


    Weitere Seiten zum Thema

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.