Affektverflachung

Als Affektverflachung bezeichnet man in der Psychologie einen Mangel an affektiver Auslenkbarkeit und an emotionaler Schwingungsfähigkeit, wobei etwa jemand scheinbar fröhlich ist, ohne innerlich betroffen zu sein. Diese herabgesetzte Gefühlsempfindung und -ansprechbarkeit tritt häufig bei schizophrenen Psychosen auf.

Schreibe einen Kommentar

Du musst eingeloggt um einen Kommentar zu hinterlassen.

...