multidimensionale Verfahren

    Als multidimensionale Verfahren bezeichnet man in der Psychologie statistische Methoden der simultanen Mehrfachmessung, die angewendet werden, wenn die zu Grunde liegendenden Dimensionen eines komplexen, psychischen Phänomens unbekannt oder methodisch nicht oder nur sehr schwer separierbar sind.


    Weitere Seiten zum Thema

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.