Lernen durch Einsicht

Beim Lernen durch Einsicht wird mittels kognitiver Fähigkeiten wie Vorstellung, Imagination, Introspektion intentional Wissen angeeignet und umstrukturiert. Mit Einsicht bedeutet im Zusammenhang mit Lernen, dass ein Sachverhalt bzw. der Zusammenhang von Ursache und Wirkung erkannt und verstanden wird. Im Gegensatz zu anderen Formen des Lernens hat die Vertiefung bzw. Wiederholung des Gelernten keine Bedeutung, da mit der Einsicht – oft ein Aha-Erlebnis – hier ein sprunghafter, direkter Übergang in den Wissenszustand erreicht wird. Erfolgt diese Einsicht nicht, finet kein Lernen statt. Dieses absolute Prinzip bezeichnet Wolfgang Köhler, der sich als einer der ersten mit dem Lernen durch Einsicht beschäftigt hat, als das “Alles-oder-nichts-Prinzip.

Schreibe einen Kommentar

Du musst eingeloggt um einen Kommentar zu hinterlassen.

*