sensumotorisches Stadium

    Nach der Theorie der kognitiven Entwicklung Jean Piagets beinhaltet die sensumotorische Entwicklungsphase eine Verlagerung des zunächst äußeren Handelns in ein verinnerlichtes Handeln. Als sensumotorisches Stadium bezeichnet man die Zeit von der Geburt bis etwa zum 2. Lebensjahr, in der die Welt primär als Sinneseindruck wahrgenommen und mit motorischen Aktivitäten erforscht wird.


    Weitere Seiten zum Thema

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.