Lernkartei

    Eine “klassische” Methode der Mnemotechnik bzw. der Umsetzung lernpsychologischer Erkenntnisse in die alltägliche Praxis des Lernens ist die Lernkartei, ein Kasten oder eine Schachtel mit fünf oder manchmal auch sechs Fächern. Das lernpsychologische Prinzip dahinter ist neben dem assoziativen Lernen vor allem das verteilte und regelmäßige Lernen und das Gedächtnisprinzip des Vergessens, d.h., dass man den einzelnen Lerninhalten immer die “Chance” geben muss, wieder vergessen zu werden.

    Lernkartei

    Quelle

    Stangl, W. (2001). Die Lernkartei.
    WWW: https://arbeitsblaetter.stangl-taller.at/LERNTECHNIK/Lernkartei.shtml (01-12-21)


    Weitere Seiten zum Thema

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.