Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten.

Fixierung – Fixation


Eine Fixierung oder Fixation ist allgemein betrachtet die Unfähigkeit eines Menschen, ein Problem aus einem neuen Blickwinkel zu sehen, was oft sehr hinderlich bei der Problembewältigung ist.

In der Psychoanalyse nach Freud versteht man im Speziellen unter Fixierung eine Bindung der Lust suchenden Energien an eine vorhergehende psychosexuelle Phase, in der Konflikte nicht gelöst worden waren. Zu Fixationen kommt es nach der psychoanalytischen Theorie besonders dann, wenn in einzelnen Entwicklungsphasen eine unzureichende oder auch übermäßige Bedürfnisbefriedigung stattfindet. Als Folge der Fixation werden auch in späteren Entwicklungsphasen in besonderem Maße Bedürfnisbefriedigungen aus Quellen bezogen, die dann nicht der altersentsprechenden Entwicklungsphase zuzuordnen sind.

Fixierung ist in der Psychoanalyse das Hängenbleiben der Libido in einer Entwicklungsphase, die dem Alter entsprechend eigentlich überwunden sein sollte, die durch nicht angemessen gelöste Konflikte bedingt sein kann. Vor allem im psychosexuellen Entwicklungsverlauf können bestimmte Triebregungen auf einer infantil-archaischen Stufe verharren.
Fixierungen können einmal durch besonderen Lustgewinn gebildet werden, der z.B. in der oralen Phase erzielt wurde oder durch eben fehlenden Lustgewinn. Fixierungen können dabei prinzipiell auf jeder Stufe der Libidoentwicklung entstehen (oral, anal, phallisch-ödipal), wobei Fixierung meist eng mit einer Form der Regression verbunden ist. Je stärker die Fixierung ist, umso eher wird der Betroffene bei äußeren Anforderungen oder Problemen mit Regression reagieren. Fixierung und Regression sind oft auch Auslöser für das Entstehen einer Neurose. Bedingungen, unter denen Fixierungen stattfinden, sind etwa exzessive Befriedigung, ezessive Versagung, ein unvorhersehbarer Wechsel zwischen Befriedigung und Versagung oder die Koppelung von Versagung und Tröstung.

Weitere Seiten zum Thema

You must be logged in to post a comment.

Diese Seiten sind Bestandteil der Domain www.stangl.eu



© Werner Stangl Linz 2020
/p> ............... ...............