explorative Studien

    Explorative bzw. Erkundungsstudien dienen in der Psychologie vornehmlich dem Erkunden bzw. dem Beschreiben eines Gegenstandes. In der quantitativen Forschung haben Erkundungsstudien häufig den Zweck, zu einer Hypothese zu gelangen, um im Anschluss eine hypothesentestende Untersuchung durchführen zu können. Den Erkundungsstudien kommt daher im quantitativen Forschungsbereich meist nur eine Hilfsfunktion zu und sind für quantitative Forschung wenig charakteristisch, während ihnen im qualitativen Bereich eine eigenständige und manchmal zentrale Rolle zukommt.


    Weitere Seiten zum Thema

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.