Rollenkonflikt

1. Definition:
Die Erwartungen „der Gesellschaft“ werden gegen den Rolleninhaber durch die Bezugspersonen in seinem Handlungsfeld (beim Lehrer also Schüler, Eltern, Vorgesetzte, Kollegen) ausgedrückt (Rollensegmente). Miteinander unverträgliche Erwartungen der Bezugspersonen oder -gruppen führen zu Rollenkonflikten (vgl. Christoph, Gudemann & Steinsiek 1988, S. 56).

2. Definition:
„Rollenkonflikte, zeitweise oder dauernd auftretende, sich widersprechende oder konkurrierende Rollenerwartungen einem Individuum gegenüber, die aus der Mitgliedschaft dieses Individuums in mehreren verschiedenen Gruppen resultieren und die ein den einzelnen Rollenerwartungen angemessenes Verhalten des Individuums erschweren“ (Arnold, Eysenck & Meili 1993, Spalte 1934).

3. Definition:
„Rollenkonflikte, Rollen können zw. Anforderungen verschiedener Rollen einer Person (sog. Interrollenkonflikt) o. innerhalb einer sozialen Rolle (Intrarollenkonflikt) entstehen und zu Nichterfüllung bzw. Verletzung der Rollenerwartung führen, die in der Regel Sanktionen unterliegt. Wesentlich ist die Unterscheidung zwischen formeller und informeller sozialer Rolle mit vermiedenen Graden der Verbindlichkeit von Erwartungen“ (Häcker & Stapf 1998, S. 746).

4. Definition:
„Rollenkonflikte entstehen bei Zugehörigkeit zu verschieden Gruppen (z.B. Familie und Verein) mit unterschiedlichen Rollenerwartungen, die jedoch nicht gleichzeitig erfüllt werden können“ (Schröder 1992, S. 64).

5. Definition:
„Die Gruppenzugehörigkeit des Menschen erzeugt eine stete Rollendifferenzierung und lässt ebenso Rollenkonflikte zu.“ (Dorsch 1976, S. 515)

Literaturverzeichnis:
1. D. Christoph, Wolf-Eckhard Gudemann & I. Steinsiek (1988), Großes modernes Lexikon
2. W. Arnold, H.J. Eysenck & R. Meili (1993), Lexikon der Psychologie
3. H. Häcker & K. H. Stapf (1998), Psychologisch Wörterbuch, Auflage 14
4. H. Schröder (1992), Grundbegriffe der Pädagogischen Psychologie
5. F. Dorsch (1976), Psychologisches Wörterbuch, Auflage 9




Falls Sie in diesem Beitrag nicht fündig geworden sind, können Sie mit der folgenden Suche weiter recherchieren:


Das Lexikon in Ihren Netzwerken empfehlen:

You must be logged in to post a comment.

Diese Seiten sind Bestandteil der Domain www.stangl.eu

© Werner Stangl Linz 2017