Kangaroo Mother Care

Als Kangaroo Mother Care oder Kanguruhen bezeichnet man das Verhalten von Müttern und auch Vätern, die ihr neugeborenes Kind nach der Geburt immer wieder unbekleidet auf ihren Oberkörper legen, wobei sich in neueren Studien herausstellte, dass der direkte Hautkontakt sich vor allem günstig auf die Gehirnentwicklung von Frühgeburten auswirkt. Kinder, die vor der dreiunddreißigsten Woche geboren wurden, können mit der Entwicklung von zum normalen Geburtstermin Geborenen mitzuhalten, doch der Haut-zu-Haut-Kontakt kann das Nachholen der postnatalen Entwicklung beschleunigen, wobei sowohl der Herzschlag von Mutter oder Vater als auch die Wärme der Haut  ähnliche Anregungen bieten, wie sie Kinder im Uterus erhalten haben.  In einer Untersuchung zeigten frühgeborene Jugendliche, die mit Kangaroo Mother Care nach der Frühgeburt Hautkontakt erhalten hatten,  vergleichbare Gehirnreaktionen wie zum normalen Geburtstermin Geborene. Frühere Studien hatten übrigens schon gezeigt, dass Kangaroo Mother Care sich generell beruhigend auf Frühgeborene auswirkt, wobei der enge Körperkontakt bekanntlich die Bindung zwischen Eltern und Kind fördert und dem Kind hilft, sich in belastenden Situationen schnelleranzupassen.





Falls Sie in diesem Beitrag nicht fündig geworden sind, können Sie mit der folgenden Suche weiter recherchieren:


Das Lexikon in Ihren Netzwerken empfehlen:

You must be logged in to post a comment.

Diese Seiten sind Bestandteil der Domain www.stangl.eu

© Werner Stangl Linz 2017