neuronaler Determinismus

Der neuronale Determinismus besagt, dass das menschliche Verhalten vollständig durch neuronale Prozesse bestimmt ist und es für einen freien Willen in einem naturwissenschaftlichen Weltbild keinen Platz gibt, was aber von den meisten PhilosophInnen heftigste bestritten wird. Sie versuchen dagegen aufzuzeigen, weshalb der freie Wille durchaus mit den Erkenntnissen der Hirnforschung vereinbar sind, dochkönnen sie damit viele Neurowissenschaftler nicht überzeugen. In letzter Zeit hat vor allem die Frage, ob und inwiefern die Erkenntnisse der Neurowissenschaften unser Menschenbild verändern, hitzige Debatten ausgelöst. Ausgangspunkt vieler Debatten ist vor allem der Kausalitätsbegriff in den Neurowissenschaften, der der Debatte um den freien Willen neue Impulse gibt.




Falls Sie in diesem Beitrag nicht fündig geworden sind, können Sie mit der folgenden Suche weiter recherchieren:


Das Lexikon in Ihren Netzwerken empfehlen:

You must be logged in to post a comment.

Diese Seiten sind Bestandteil der Domain www.stangl.eu

© Werner Stangl Linz 2017