Cyberloafing

Cyberloafing bezeichnet die gelegentliche oder dauerhafte Nutzung der vom Arbeitgeber bereitgestellten Verbindungstechnologien des World Wide Web zum Zwecke der privaten motivierten Informationsbeschaffung, aktiven Nutzung computergestützte Systeme zur Kooperation sowie E-Mail-Kommunikation während der Arbeitszeit. Vor allem die neuen sozialen Netzwerke wie Facebook oder Twitter verleiten ArbeitnehmerInnen dazu, während ihrer Arbeitszeit die zur Verfügung gestellten Computer auch für private Aktivitäten zu nutzen.

Manche Experten sind allerdings der Ansicht, dass Cyberloaferinnen und Cyberloafer nur auf den ersten Blick der Institution ausschließlich Schaden zufügen, sondern dass man diese als unproduktiv eingeschätzte Arbeitszeit für eine Organisation nicht nur negativ bewerten sollte.




Falls Sie in diesem Beitrag nicht fündig geworden sind, können Sie mit der folgenden Suche weiter recherchieren:


Das Lexikon in Ihren Netzwerken empfehlen:

You must be logged in to post a comment.

Diese Seiten sind Bestandteil der Domain www.stangl.eu

© Werner Stangl Linz 2017