Zeitpartitionierungsmethode

Die Zeitpartitionierungsmethode ist eine Methode aus der Testpsychologie, bei der es zu einer Aufteilung eines Tests in Testhälften zur Bestimmung der Splithalf-Reliabilität kommt. Jede der Testhälften wird aus den Items von zwei jeweils gleich langen Bearbeitungsabschnitten gebildet.




Falls Sie in diesem Beitrag nicht fündig geworden sind, können Sie mit der folgenden Suche weiter recherchieren:


Das Lexikon in Ihren Netzwerken empfehlen:

You must be logged in to post a comment.

Diese Seiten sind Bestandteil der Domain www.stangl.eu

© Werner Stangl Linz 2017