multidimensionale Verfahren

Als multidimensionale Verfahren bezeichnet man in der Psychologie statistische Methoden der simultanen Mehrfachmessung, die angewendet werden, wenn die zu Grunde liegendenden Dimensionen eines komplexen, psychischen Phänomens unbekannt oder methodisch nicht oder nur sehr schwer separierbar sind.





Falls Sie in diesem Beitrag nicht fündig geworden sind, können Sie mit der folgenden Suche weiter recherchieren:


Das Lexikon in Ihren Netzwerken empfehlen:

You must be logged in to post a comment.

Diese Seiten sind Bestandteil der Domain www.stangl.eu

© Werner Stangl Linz 2017