intermodal

Intermodal ist in der Psychologie die Bezeichnung von Prozessen, an denen mehrere Sinnesmodalitäten beteiligt sind. Die Forschung über intermodale Wahrnehmung oder crossmodale Wahrnehmung befasst sich in ihren Untersuchungen mit der Kompetenz von Menschen zur Verknüpfung von Informationen aus verschiedenen Sinnesmodalitäten.





Falls Sie in diesem Beitrag nicht fündig geworden sind, können Sie mit der folgenden Suche weiter recherchieren:


Das Lexikon in Ihren Netzwerken empfehlen:

You must be logged in to post a comment.

Diese Seiten sind Bestandteil der Domain www.stangl.eu

© Werner Stangl Linz 2017