Abstraktionsniveau

Begriffe werden in der Regel durch Abstraktion gebildet, wobei sich die Verallgemeinerung wahrgenommener Merkmale willkürlich in Folge unserer Vorerfahrung über die Umwelt vollzieht, sodass im Laufe des Lebens die Kategorisierung der Umwelt erfolgt. Als Abstraktionsniveau bezeichnet man daher eine Ebene im Prozess der Begriffsbildung. Je höher das Abstraktionsniveau, desto allgemeiner ist ein Begriff, je niedriger, desto spezieller ist ein Begriff. Die Abstraktion ist also jener induktive Denkprozess, bei dem Einzelheiten eine Sache oder Person betreffend ausgeklammert werden und zu einer Verallgemeinerung hingeführt wird. Dadurch ist es z. B. möglich, Merkmale, Eigenschaften oder Grundbedingungen für eine allgemeinere Ordnung festzulegen. Das Gegenteil der Abstraktion ist die Konkretion, bei der etwas erfasst wird, ohne einzelne Aspekte zu berücksichtigen.




Falls Sie in diesem Beitrag nicht fündig geworden sind, können Sie mit der folgenden Suche weiter recherchieren:


Das Lexikon in Ihren Netzwerken empfehlen:

You must be logged in to post a comment.

Diese Seiten sind Bestandteil der Domain www.stangl.eu

© Werner Stangl Linz 2017