Paramimie

Paramimie bezeichnet eine Störung des Affektlebens, bei der das mimische Verhalten von Menschen mit dem affektiven Erlebnisgehalt nicht übereinstimmt. Paramimie gehört nach Eugen Bleuler zu den fünf zentralen Symptomen der Schizophrenie (hebephrener Typus).

 





Falls Sie in diesem Beitrag nicht fündig geworden sind, können Sie mit der folgenden Suche weiter recherchieren:


Das Lexikon in Ihren Netzwerken empfehlen:

You must be logged in to post a comment.

Diese Seiten sind Bestandteil der Domain www.stangl.eu

© Werner Stangl Linz 2017