Zwangsgedanken

Bei Zwangsgedanken handelt sich um sich stetig wiederholende, meist sinnfreie Gedanken, die den Betroffenen oft selbst widersinnig erscheinen, sich aber ihnen dennoch aufdrängen. Zwangsgedanken sind also Gedanken, die sich einem Menschen immer wieder aufdrängen, wobei es willentlich kaum möglich ist, diese zu beenden oder zu unterdrücken. Daher sind die Möglichkeiten der Beeinflussung von Zwangsgedanken nur gering. Zwangsgedanken treten auch bei gesunden Menschen auf, wobei ein Krankheitswert dann gegeben ist, wenn die Gedanken in kurzen Abständen und in starker Ausprägung auftreten. Zwangsgedanken begleiten häufig auch weitere Erkrankungen wie die Schizophrenie.

Bei vielen Zwangsgedanken handelt es sich um Vorstellungen, Ideen, Impulse und Gedanken, die eigentlich der Reduktion von Angstzuständen dienen sollen.

Klinische Definition

Zwangsgedanken sind wiederholt auftretende imperative, d. h., unbedingt zu befolgende, und unwillkürliche Ideen, Gedanken, Vorstellungen oder Handlungsaufforderungen, gegen die der Patient erfolglos versucht zu widerstehen, obwohl diese Gedanken sinnlos, unerwünscht und sogar abstoßend empfunden werden. Zwangshandlungen sind demnach Verhaltensweisen, die bei der Beobachtung als zielgerichtet erscheinen, wie Rituale ablaufen, stereotyp und regelmässig sind. Es soll dadurch eine als gefährlich angenommene Situation verhindert werden. Zwangsgedanken können von depressiven oder auch schizophrenen Störungen begleitet sein, diese können aber auch phobisch ablaufen. Ursachen sind multifaktoriell und sollten klinisch-psychiatrisch abgeklärt werden. Sie sind in der der Regel verschiedenen therapeutischen Maßnahmen zugänglich.

Literatur
Kasper, S. & Volz, H. P. (2008). Psychiatrie und Psychotherapie compact: Das gesamte Facharztwissen. Thieme.





Falls Sie in diesem Beitrag nicht fündig geworden sind, können Sie mit der folgenden Suche weiter recherchieren:


Das Lexikon in Ihren Netzwerken empfehlen:

You must be logged in to post a comment.

Diese Seiten sind Bestandteil der Domain www.stangl.eu

© Werner Stangl Linz 2017