Lernen durch Lehren – LdL

Lernen durch Lehren ist eine handlungsorientierte Unterrichtsmethode, in der SchülerInnen oder StudentInnen lernen, indem sie den Stoff gegenseitig unterrichten, und kann in allen Fächern, Schultypen und Altersstufen eingesetzt werden. Der größte Lerneffekt wird dann erzielt, wenn die Lernenden, die den neuen Stoff ihren MitschülerInnen vermitteln sollen, diesen vorher überhaupt nicht kennen. Lernen durch Lehren in seiner modernen Form im deutschsprachigen Raum mit dem Namen Jean-Pol Martin verbunden, der diese Form des Unterrichts als pädagogisches Gesamtkonzept entwickelt und verbreitet hat.

Es ist auch ein guter Lerntipp, dass man Dinge, die man selber nicht ganz verstanden hat, einem anderen erklärt, denn dabei wird einem ein Sachverhalt meist klarer. Nicht umsonst kennen sich LehrerInnen in ihren Stoffgebieten meist so gut aus, da sie den Stoff anderen erklären müssen … Siehe dazu auch das Laiengespräch und das Gruppenpuzzle.




Falls Sie in diesem Beitrag nicht fündig geworden sind, können Sie mit der folgenden Suche weiter recherchieren:


Das Lexikon in Ihren Netzwerken empfehlen:

You must be logged in to post a comment.

Diese Seiten sind Bestandteil der Domain www.stangl.eu

© Werner Stangl Linz 2017