Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten.

Agraphie

Agraphie ist die „Unfähigkeit, die zum Schreiben erforderlichen Bewegungsvorstellungen zu bilden, bei voller Bewegungsfähigkeit der Hände und normaler Intelligenz“ (Häcker & Stapf, 1994, S. 15). Die Schrift wirkt dabei unvollständig, ungeordnet und fehlerhaft. Als Ursache werden lokale Störungen oder Verletzungen des Gehirns vermutet.

Siehe Schreibstörung.

Literatur

Häcker, H. & Stapf, K. (1994). Agraphie. Dorsch Psychologisches Wörterbuch. Bern: Verlag Hans-Huber.



Falls Sie in diesem Beitrag nicht fündig geworden sind, können Sie mit der folgenden Suche weiter recherchieren:


Das Lexikon in Ihren Netzwerken empfehlen:

Weitere Seiten zum Thema



You must be logged in to post a comment.



Diese Seiten sind Bestandteil der Domain www.stangl.eu

© Werner Stangl Linz 2018