psychophysiologische Krankheit

Eine psychophysiologische Krankheit ist eine körperliche Erkrankung, die mit Stress in Zusammenhang steht, z. B. Bluthochdruck und bestimmte Formen von Kopfschmerzen. Sie sind nicht zu verwechseln mit Hypochondrie, der Fehlinterpretation einer normalen körperlichen Empfindung als Krankheitssymptom.




Falls Sie in diesem Beitrag nicht fündig geworden sind, können Sie mit der folgenden Suche weiter recherchieren:


Das Lexikon in Ihren Netzwerken empfehlen:

You must be logged in to post a comment.

Diese Seiten sind Bestandteil der Domain www.stangl.eu

© Werner Stangl Linz 2017