sensumotorisches Stadium

Nach der Theorie der kognitiven Entwicklung Jean Piagets beinhaltet die sensumotorische Entwicklungsphase eine Verlagerung des zunächst äußeren Handelns in ein verinnerlichtes Handeln. Als sensumotorisches Stadium bezeichnet man die Zeit von der Geburt bis etwa zum 2. Lebensjahr, in der die Welt primär als Sinneseindruck wahrgenommen und mit motorischen Aktivitäten erforscht wird.




Falls Sie in diesem Beitrag nicht fündig geworden sind, können Sie mit der folgenden Suche weiter recherchieren:


Das Lexikon in Ihren Netzwerken empfehlen:

You must be logged in to post a comment.

Diese Seiten sind Bestandteil der Domain www.stangl.eu

© Werner Stangl Linz 2017