Positronenemissionstomographie – PET

Bei der Positronenemissionstomographie, einer gebräuchlichen Form der Visualisierung von Gehirnaktivität, wird dem Untersuchten radioaktiv markierte Glukose injiziert, damit deren Verteilung im Gehirn beobachtet werden kann, während er eine vorgegebene Aufgabe ausführt.





Falls Sie in diesem Beitrag nicht fündig geworden sind, können Sie mit der folgenden Suche weiter recherchieren:


Das Lexikon in Ihren Netzwerken empfehlen:

You must be logged in to post a comment.

Diese Seiten sind Bestandteil der Domain www.stangl.eu

© Werner Stangl Linz 2017