positive Verstärkung

Eine positive Verstärkung ist in der Lernpsychologie die Zunahme der Häufigkeit eines Verhaltens, wenn positive Reize wie Essen dargeboten werden. Ein positiver Verstärker ist demnach jeder Reiz, der, wenn er dargeboten wird, die Reaktion bekräftigt und dadurch häufiger macht.

Durch einen Verstärker kommt es also  zu einer Erhöhung der Auftretenswahrscheinlichkeit des Verhaltens., denn folgt dem Verhalten ein positives Ereignis (Verstärker), kommt es zu einer positiven Konsequenz. Als Beispiel dafür wäre ein Kind, das jedes Mal, wenn es sein Zimmer aufräumt, gelobt wird. Als Konsequenz wird dieses Kind jetzt öfter sein Zimmer aufräumen. Weitere Beispiele: Lernverhalten – Lob; Uni-Tassen im Automaten abgeben – Erhalt eines Bons.


Das Lexikon in Ihren Netzwerken empfehlen:


Falls Sie im Lexikon nicht fündig geworden sind, können Sie mit der folgenden Suche auf weiteren einschlägigen Webseiten des Autors nach relevanten Informationen aus den Bereichen Psychologie und Pädagogik suchen.

  1. 1 Trackback(s)

  2. Jul 3, 2013: Wenn die Krise in den Mainstream-Medien auftaucht | geheimpolitik

You must be logged in to post a comment.

Diese Seiten sind Bestandteil der Domain www.stangl.eu