Sozialstruktur

Die Sozialstruktur  einer Gesellschaft setzt sich zusammen aus den Elementen:Bildungsgrad, Stellung im Beruf, Höhe des Einkommens und bildet die Grundlage für die Wertschätzung einzelner beruflicher Tätigkeiten in der öffentlichen Meinung. Statistisch finden sich die genannten Merkmale im Anschluss an die Volkszählungen und Berufszählungen bzw. im Mikrozensus nach der Stellung im Erwerbsleben,  nach Wirtschaftsbereichen, nach dem Beruf und nach der Stellung im Beruf gegliedert. Solche Gliederungen gewährleisten noch nicht die Erfassung aller sozialen Schichten, die von Bedeutung sind. Durch die sozio-ökonomische Gliederung der Bevölkerung, bei der die Merkmale der erwähnten vier Gliederungen in geeigneter Weise kombiniert sind, kann ein tieferer Einblick in die sozialen und wirtschaftlichen Verhältnisse der Bevölkerung gewonnen werden.

Literatur
Gabler Verlag (Hrsg.) (o.J.). Stichwort: Sozialstruktur.  Gabler Wirtschaftslexikon.
WWW: http://wirtschaftslexikon.gabler.de/Archiv/14240/sozialstruktur-v8.html (11-03-04)



Falls Sie in diesem Beitrag nicht fündig geworden sind, können Sie mit der folgenden Suche weiter recherchieren:


Das Lexikon in Ihren Netzwerken empfehlen:

You must be logged in to post a comment.

Diese Seiten sind Bestandteil der Domain www.stangl.eu

© Werner Stangl Linz 2017