Geschlechtstypisierung

Geschlechtstypisierung meint in der Psychologie den Erwerb einer traditionell männlichen oder weiblichen Rolle, die in der Regel durch Lernen statfindet. Die Geschlechtsvariable hat bekanntlich eine hohe Bedeutung zur Unterscheidung von Personen in allen Altersgruppen, also nicht nur im Kindes- sondern auch im Erwachsenenalter. Bei einer Personenbeschreibung wird die Geschlechtsvariable fast immer als eine der ersten Merkmale neben dem Alter genannt, sodass die Geschlechtsvariable auch in der psychologischen Forschung eine hohe Bedeutung besitzt.




Falls Sie in diesem Beitrag nicht fündig geworden sind, können Sie mit der folgenden Suche weiter recherchieren:


Das Lexikon in Ihren Netzwerken empfehlen:

You must be logged in to post a comment.

Diese Seiten sind Bestandteil der Domain www.stangl.eu

© Werner Stangl Linz 2017