Gedächtnis

Als Gedächtnis bezeichnet man in der Psychologie das dauerhafte Fortbestehen von aufgenommenen Informationen über die Zeit, sodass es möglich ist, die  Informationen später daraus wieder abzurufen. Das Gedächtnis bezeichnet somit eine Fähigkeit des Gehirns, bestimmte Informationen zu speichern, zu ordnen und bei Bedarf wieder abzurufen. Diese Informationen resultieren aus bewussten oder unbewussten Lernprozessen. Chronologisch wird das Gedächtnis in ein Arbeitsgedächtnis (auch Kurzzeit- oder Primärgedächtnis genannt) und ein Langzeitgedächtnis gegliedert. Das Arbeitsgedächtnis stellt dabei einen im Sekundenbereich liegenden Informationsspeicher mit begrenzter Kapazität dar, der für das kurzfristige Halten und Manipulieren von Informationen benötigt wird. Es ist also beispielsweise für das Verstehen eines Satzes, das Kopfrechnen oder das kurzfristige Behalten einer Telefonnummer erforderlich.

Im Unterschied zu anderen Funktionen des Gehirns wie Sehen, Hören, Sprache und Motorik befindet sich im Gehirn kein spezielles Gedächtniszentrum, sondern es ist  eine Leistung von weiten Teilen des Gehirns, wobei die Informationsspeicherung etwa im Kurzzeitgedächtnis durch biochemische Reaktionen an den postsynaptischen Membranen stattfindet, hervorgerufen durch elektrotonische Erregungszustände, durch die die Informationen dargestellt werden. Beim Langzeitgedächtnis kommt es zu einer Speicherung durch die Veränderung der Synapsen, sodass es in der Folge zu einer Verbesserung im Sinne von Erleichterung der Erregungsübertragung kommt (Langzeitpotenzierung).

Aus entwicklungspsychologischer Perspektive betrachtet kann auf das Gedächtnis erst im Alter von drei, vier Jahren ansatzweise zurückgegriffen werden, denn Erfahrungen und Erlebnisse aus den ersten Lebensjahren können noch nicht im Langzeitgedächtnis so abgespeichert werden, dass sie auch wieder aufgerufen werden können – siehe dazu infantile Amnesie.

Siehe dazu Das Gedächtnis.




Falls Sie in diesem Beitrag nicht fündig geworden sind, können Sie mit der folgenden Suche weiter recherchieren:


Das Lexikon in Ihren Netzwerken empfehlen:

You must be logged in to post a comment.

Diese Seiten sind Bestandteil der Domain www.stangl.eu

© Werner Stangl Linz 2017