exogene Depression

Veralteter Begriff  für eine depressive Verstimmung, die  auf äußere Ereignisse, Frustrationen oder innere Konflikte zurückgeführt werden kann.  Im Gegensatz zur klassischen endogenen Depression wird von einer neurotischen Depression nur gesprochen, wenn keine Halluzinationen und Wahnvorstellungen auftreten. Typisch ist dafür das Abendtief statt des typischen Morgentiefs bei der endogenen Depression. Heute verwendet man dafür eher den Begriff der posttraumatischen Belastungsstörung oder akuten Belastungsreaktion.





Falls Sie in diesem Beitrag nicht fündig geworden sind, können Sie mit der folgenden Suche weiter recherchieren:


Das Lexikon in Ihren Netzwerken empfehlen:

You must be logged in to post a comment.

Diese Seiten sind Bestandteil der Domain www.stangl.eu

© Werner Stangl Linz 2017