commitment

Unter commitment versteht man in der Arbeits- und Organisationspsychologie die gefühlsbezogene Bindung an ein Unternehmen, die  MitarbeiterInnen  für sich wahrnehmen. Commitment geht damit einher, dass sie oder er sich mit ihrer/seiner Firma identifiziert und sich in ihr gut eingebunden fühlt. Es har sich gezeigt, dass Unternehmen von treuen Mitarbeitern profitieren, wenn sich MitarbeiterInnen eingebunden fühlen, denn dann sind sie bei ihrer Arbeit motivierter, zufriedener, seltener krank, produktiver und verlassen kaum auf eigenen Wunsch das Unternehmen. Nach Morrow (2011) gibt es vier Ansatzpunkte, mit denen sich in den Längsschnittstudien die Mitarbeiterbindung mehr oder weniger verbessern lässt: Mitarbeitersozialisation, Veränderungen im Unternehmen, Human-Ressources-Maßnahmen und Beziehungen zwischen Mitarbeitern und Unternehmen.

Literatur
Paula C. Morrow (2011). Managing organizational commitment: Insights from longitudinal research. Journal of Vocational Behavior, 79, 18–35.




Falls Sie in diesem Beitrag nicht fündig geworden sind, können Sie mit der folgenden Suche weiter recherchieren:


Das Lexikon in Ihren Netzwerken empfehlen:

You must be logged in to post a comment.

Diese Seiten sind Bestandteil der Domain www.stangl.eu

© Werner Stangl Linz 2017