Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten.

Littering

Der Begriff des Littering beschreibt den Trend zur Vermüllung des öffentlichen Raums durch meist kleinteilige Abfälle wie Einwegbecher oder Einwegverpackungen, sodass dadurch erhebliche Abfallmengen und Kosten für die Gesellschaft entstehen.

In der Studie „Wahrnehmung von Sauberkeit und Ursachen von Littering“ am Institut für Psychologie der Humboldt-Universität zu Berlin fand man heraus, dass die Städte im Jahre 2015 von ihren Bewohnern insgesamt sauberer eingeschätzt werden als noch 2005. Als besonders müllsensible Bereiche haben sich Spielplätze, Gehwege, Grünflächen, Bahnhöfe, Haltestellen und Schulumgebungen herauskristallisiert. Gründe für das bewusste oder unbewusste Wegwerfen oder Liegenlassen von Abfall sind Bequemlichkeit, Faulheit und Gleichgültigkeit, wobei die Hauptaltersgruppe der Littering-Verursacher bei 18-30 Jahren liegt. Insgesamt hat jedoch in den letzten Jahren eine Sensibilisierung der Bevölkerung für das Thema Müll stattgefunden.

Quelle

https://www.vku.de/fileadmin/user_upload/Verbandsseite/Presse/Pressemitteilungen/Studie_Littering_Humboldt_Uni_Zusammenfassung.pdf (18-05-16)



Falls Sie in diesem Beitrag nicht fündig geworden sind, können Sie mit der folgenden Suche weiter recherchieren:


Das Lexikon in Ihren Netzwerken empfehlen:

Weitere Seiten zum Thema



You must be logged in to post a comment.



Diese Seiten sind Bestandteil der Domain www.stangl.eu

© Werner Stangl Linz 2018