Affirmation

Eine Affirmation ist ein selbstbejahender Satz, den Menschen sich selber wieder und wieder sagen, um ihre Gedanken umzuprogrammieren. Affirmationen zu nutzen, ist eine der einfachsten und bekanntesten Methoden, wenn es darum geht, sich selbst zu ändern. Das Ziel dabei ist, das Verhalten und die Gefühle zu etwas zu dauerhaft zu verändern, denn Denken, Fühlen und Handeln hängen bekanntlich wechselseitig zusammen und wenn man seine Gedanken durch Affirmationen dauerhaft ändert, dann ändert sich nach einer Weile möglicherweise auch das Verhalten und auch ie Gefühle ziehen irgendwann nach.

Man nimmt an, dass Affirmationen, die andauernd wiederholt werden, ins Unbewusste eindringen, wobei diese am wirksamsten sind, wenn sie unmittelbar vor dem Schlafengehen wiederholt werden. Vermutlich geht mit Affirmationen auch ein Placebo-Effekt einher.

Insbesondere in der modernen Massenkommunikation dienen affirmative Schlüsselsätze dazu, affine Peergroups durch ansteckende Begeisterung für das Produkt, die Dienstleistung o. ä. zu interessieren, zu motivieren und letztendlich zu aktivieren. Ein Beispiel der jüngeren Geschichte ist der englischsprachige Satz „Yes, we can!“ (zu Deutsch etwa: „Wir schaffen es!“), den der US-Präsidentschaftkandidat Barack Obama als Slogan seiner Partei für die Präsidentschaftswahl in den Vereinigten Staaten 2008 verwendete.

Wie das nun genau mit den Affirmationen funktioniert, kann man nachlesen auf Affirmationen

Siehe dazu auch Positives Denken – eine Kritik

Quelle
http://de.wikipedia.org/wiki/Affirmation (11-01-02)





Falls Sie in diesem Beitrag nicht fündig geworden sind, können Sie mit der folgenden Suche weiter recherchieren:


Das Lexikon in Ihren Netzwerken empfehlen:

You must be logged in to post a comment.

Diese Seiten sind Bestandteil der Domain www.stangl.eu

© Werner Stangl Linz 2017