Bildungswissenschaften

Bildungswissenschaften ist ein vor allem im deutschen Sprachraum gebräuchlicher Sammelbegriff für verschiedene wissenschaftliche Disziplinen wie Bildungsökonomie, Pädagogik, Pädagogische Psychologie oder Pädagogische Soziologie, Bildungssoziologie, also für Fächer, die sich im weitesten Sinne mit Bildung und Ausbildung beschäftigen. Der Begriff weist in Abgrenzung zur geisteswissenschaftlich orientierten Pädagogik bzw. zur empirisch orientierten Erziehungswissenschaft auf den interdisziplinären und ganzheitlichen Charakter der Fragestellungen, Methoden, Untersuchungen und Studiengänge hin.
In einem Studium der Bildungswissenschaften lernt man etwa, wie man Bildungs-, Lern- und Lehrprozesse initiieren und vermitteln kann, wobei es um alle Altersgruppen von Vorschulkindern bis hin zu Erwachsenen geht. In einem Grundstudium erwirbt man Grundlagen über gesellschaftliche, pädagogische und psychologische Bedingungen von Lehr- und Lernprozessen, wobei die Inhalte theoretische Erkenntnisse und empirische Methoden aus Erziehungswissenschaft, Berufspädagogik, Erwachsenenbildung und pädagogischer Psychologie umfassen.





Falls Sie in diesem Beitrag nicht fündig geworden sind, können Sie mit der folgenden Suche weiter recherchieren:


Das Lexikon in Ihren Netzwerken empfehlen:

You must be logged in to post a comment.

Diese Seiten sind Bestandteil der Domain www.stangl.eu

© Werner Stangl Linz 2017