Lüscher-Test

Eine heile Welt kann immer nur deine eigene Innenwelt sein,
sofern du dein Ich im Gleichgewicht hältst.
Max Lüscher

Nach Ansicht von Max Lüscher ist die Sprache der Seele die Farbe, denn für ihn sind Farben die Muttersprache des Unbewussten. Farben, die man auswählt, etwa bestimmte Lieblingsfarben, geben demnach auch Auskunft über die Befindlichkeit des jeweiligen Menschen und stellen einen Schlüssel für dessen Seele dar. Sein Ansatz war ein Gegenentwurf zur traditionellen Psychologie und deren Erklärungen, wobei die Farbwahrnehmung in allen Kulturen genau gleich und damit objektiv und universell sei. Die subjektive Bewertung (sympathisch, unsympathisch) einer Farbe zeige somit den psychisch-vegetativen Zustand.

Der Lüscher-Test, ein projektiver Test in zahlreichen Sprachvarianten erhältlich, beschreibt als „Röntgenbild der Psyche“ differenziert unterschiedliche Lebens- und Verhaltensbereiche, z.B. die Krankheitsdisposition, die Leistungs- und Kommunikationsfähigkeit, die Partnerbeziehung, die persönliche Konfliktsituatione und auch deren Lösung. Da die Farbwahlen unbewusst gesteuert werden, zeigen sie den Menschen, wie er wirklich ist, und nicht wie bei einer direkten Befragung oder in einem Fragebogen, wie er sich selber sieht oder gerne gesehen werden möchte.

Link: http://www.luscher-color.ch/ (12-11-21)

Literatur

Lüscher, Max (2013). Der 4-Farben-Mensch. Wege zum inneren Gleichgewicht. Ullstein.
Lüscher, Max (2011). Lüscher-Color-Diagnostik. 1 DVD. Competence Center.




Falls Sie in diesem Beitrag nicht fündig geworden sind, können Sie mit der folgenden Suche weiter recherchieren:


Das Lexikon in Ihren Netzwerken empfehlen:

Sorry, comments for this entry are closed at this time.

Diese Seiten sind Bestandteil der Domain www.stangl.eu

© Werner Stangl Linz 2017