tertiärer Krankheitsgewinn

Bei einem Krankheitsgewinn handelt es sich ganz allgemein um gesellschaftliche Vorteile, die mit der Erkrankung eines Menschen einhergehen. Beim tertiären Krankheitsgewinn handelt es sich um Vorteile, die die Umgebung aus der Erkrankung eines Menschen zieht. Vor allem das Gefühl gebraucht zu werden oder die Befreiung von der eigenen Arbeit auf Grund der Pflegebedürftigkeit eines Mitmenschen oder auch der bloße finanzielle Nutzen stehen dabei im Vordergrund.

Vom tertiären Krankheitsgewinn profitieren etwa die Gesundheitsberufe.

Siehe dazu primärer Krankheitsgewinn und sekundärer Krankheitsgewinn.

Quellen
http://flexikon.doccheck.com/de/Krankheitsgewinn (15-04-04)




Falls Sie in diesem Beitrag nicht fündig geworden sind, können Sie mit der folgenden Suche weiter recherchieren:


Das Lexikon in Ihren Netzwerken empfehlen:

You must be logged in to post a comment.

Diese Seiten sind Bestandteil der Domain www.stangl.eu

© Werner Stangl Linz 2017