Civic Education

Die Civic Education – manchmal einfach kurz als  Civics bezeichnet – bzw. Citizenship Education ein im angloamerikanischen Sprachraum entstandenes pädagogisches Modell mit dem Ziel, durch lebenslanges soziales und multikulturelles Lernen demokratisches Handeln und Denken einzuüben und dadurch sicherzustellen, dass Demokratie und Zivilgesellschaft in der Praxis funktionieren.
Die Civic Education orientiert sich im Wesentlichen an der erfahrungsorientierten Lernmethode John Deweys, für den die Schule der primäre Ort ist, um Demokratie zu leben und daran teilzuhaben. Bildungsinstitutionen müssen dabei über die bloße Wissensaneignung hinausgehen und Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit zur praktischen Anwendung und zum Erproben des Gelernten anbieten.
Das Ziel diese Lernens durch Beteiligung ist es, durch Handeln zu lernen, wie man sich in der Schule, Gemeinde und Gesellschaft sozial und verantwortlich engagiert. Lernen durch Beteiligung ist dabei eine Kombination von Engagement und Lernen, bei der Schülerinnen und Schüler an bürgerschaftliches Engagement herangeführt werden und dabei Demokratie- und Sozialkompetenzen bzw. ihre Persönlichkeit weiterentwickeln. durch diese partizipative Lernkultur lernen Schülerinnen und Schüler Wissen und Kompetenzen praktisch anzuwenden, verstehen die Inhalte besser und erkennen auch die Relevanz von schulischem Lernen.

Eine Erweiterung dieses Konzepts ist die Global Citizenship Education, in der eine Verbindung von politischer Bildung, globalem Lernen, interkultureller Bildung und Friedenspädagogik engestrebt wird, indem man sich mit zentralen Fragen von gesellschaftlicher Verantwortung und Teilhabe in einer globalisierten und kulturell heterogenen Gesellschaft auseinandersetzt.
Der Universitätslehrgang Global Citizenship Education ist ein Kooperationsprojekt der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt mit KommEnt, der Gesellschaft für Kommunikation, Entwicklung und dialogische Bildung in Salzburg, der Pädagogischen Hochschule Kärnten und dem Demokratiezentrum Wien und wird vom Bundesministerium für Bildung und Frauen sowie der Austrian Development Agency unterstützt. Dieser Lehrgang bietet die Möglichkeit zur Weiterbildung, zu einer fundierten Auseinandersetzung mit einer an der Welt interessierten politischen Bildung, die einerseits theoriebasiert und andererseits auch sehr praxisorientiert konzipiert ist. Dieses berufsbegleitende Masterprogramms ist auf LehrerbildnerInnen, LehrerInnen aller Schultypen sowie MultiplikatorInnen in Bildungsinstitutionen, Politik, Verwaltung, Medien und Zivilgesellschaft ausgerichtet.
Link: https://www.bmb.gv.at/schulen/lehr/lfb/ulg_gce.html (16-09-28)

Literatur

https://de.wikipedia.org/wiki/Civic_Education (15-11-14)
http://www.uni-klu.ac.at/frieden/inhalt/453.htm (15-11-14)





Falls Sie in diesem Beitrag nicht fündig geworden sind, können Sie mit der folgenden Suche weiter recherchieren:


Das Lexikon in Ihren Netzwerken empfehlen:

You must be logged in to post a comment.

Diese Seiten sind Bestandteil der Domain www.stangl.eu

© Werner Stangl Linz 2017