Fallbeispiel

Ganz allgemein versteht man unter einem Fallbeispiel den einen bestimmten Sachverhalt charakterisierender oder illustrierender typischer Fall.

In den Sozialwissenschaften greifen Fallbeispiele meist typische Lebenssituationen und Problemkonstellationen von Menschen auf. Fallbeispiele versuchen dabei Situationen im Alltag oder der Berufswelt widerzuspiegeln, und dienen entweder zur Übung oder zum Lernen, wie in welcher Situation gehandelt wird oder werden kann.

Im Unterricht stellen Fallbeispiele eine Verbindung zwischen Theorie und Praxis dar, sind ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit, können real oder fiktiv sein und vorbildhaftes oder defizitäres Verhalten zeigen, bzw. können z.B. als Text, Filmszene oder auch in der Realität präsentiert werden. Fallbeispiel kann man gut als Einstieg in eine Unterrichtsreihe und anschließende Erarbeitung der Theorie nutzen (induktive Methodik).

Auch bei vielen psychologischen Auswahlverfahren werden Fallbeispiele eingesetzt, in denen sich die Bewerberin oder der Bewerber in die Lage von anderen versetzen und wichtige Entscheidungen treffen muss. Solche Fallbeispiele bzw. Fallstudien werden von immer mehr Firmen im Bewerbungsprozess eingesetzt, etwa als Teil des Assessment Centers. Solche Fallstudien können schriftlich oder in einem Frage-Antwort-Interview, einzeln oder in Gruppen stattfinden. Bei der Lösung von Fallbeispielen geht es in der Regel nicht um eine hundertprozentig richtige Lösung für das Problem, sondern man muss vielmehr Wichtiges von Unwichtigem trennen und Prioritäten setzen können. Man will dabei sehen. ob etwa ein Bewerber analytische und organisatorische Kompetenzen besitzt und mit komplexen Problemen umgehen kann. Um ihn in die Irre zu führen enthalten solche Fälle häufig falsche oder unzureichende Informationen, sind oft viel zu umfangreich oder nicht linear aufgebaut.





Falls Sie in diesem Beitrag nicht fündig geworden sind, können Sie mit der folgenden Suche weiter recherchieren:


Das Lexikon in Ihren Netzwerken empfehlen:

You must be logged in to post a comment.

Diese Seiten sind Bestandteil der Domain www.stangl.eu

© Werner Stangl Linz 2017