Theorem

Definition 1:
Im Brockhaus wird der Begriff Theorem als Lehrsatz beschrieben.

Definition 2:
Im philosophischen Wörterbuch wird ein Theorem als ein Lehrsatz oder eine Behauptung erklärt, welche wissenschaftlich bewiesen ist (vgl. Apel & Ludz 1976, S. 279).

Definition 3:
Ein Theorem (griech. Lerhsatz,) bezeichnet eine Aussage, in einem wissenschaftlichen System aus dessen Grundannahmen oder ohne Beweis akzeptierten Grundsätzen (Axiomen) bewiesen bzw. abgeleitet worden ist (vgl. Prechtl, 1996, S. 518).

Definition 4:
„Theorem: Vorläufiger Lehrsatz, provisorische theoretische Aussage, die als Hilfsmittel der Forschung gebildet wird, bevor eine ausgereifte Theorie vorliegt“ (Hegenbart, 1994, S. 238).

Definition 5:
Von (griechisch theorema, Anblick, Schauen), ist ein Lehrsatz der in Mathematik und Logik als Satz bezeichnet wird. Dieser Satz wird ohne Beweis als Grundsatz akzeptiert, da er auf Konventionen beruht oder als evident (unmittelbar richtig) einleuchtet (vgl. Hügli, 1991 S. 569).

Literatur
Brockhaus (2000). Brockhaus. Leipzig: Brockhaus Verlag.
Apel M. & Ludz P. (1976) Philosophisches Wörterbuch. [http://books.google.com/books?id=YeCYbDpM1G4C&printsec=frontcover&dq=
philosophisches+w%C3%B6rterbuch&hl=de&ei=0SnMTNrWFIXNswau3OyXCA&sa=
X&oi=book_result&ct=result&resnum=1&ved=0CC8Q6AEwAA#v=onepage&q=theorem&f=false]
Prechtl P.(Hrsg.) & Burkard F.-P. (1996). Metzler-Philosophie-Lexikon. Begriffe und Definitionen. Stuttgart: Metzler Verlag.
Hegenbart R. (1994). Wörterbuch der Philosophie. Bindlach: Gondrom Verlag.
Hügli A. (1991). Philosophielexikon. Reinbek bei Hamburg: Verlag Rowohlt., 69, 569.




Falls Sie in diesem Beitrag nicht fündig geworden sind, können Sie mit der folgenden Suche weiter recherchieren:


Das Lexikon in Ihren Netzwerken empfehlen:

You must be logged in to post a comment.

Diese Seiten sind Bestandteil der Domain www.stangl.eu

© Werner Stangl Linz 2017