induktives Denken

Induktives Denken bezeichnet eine Form des Denkens, die von beobachtbaren Phänomenen auf allgemeine, diesem Phänomen zugrunde liegende abstrakte Prinzipien bzw. Begriffe oder Naturgesetze schließt. Es ist vor allem in der Logik umstritten, ob das induktive Denken einen wissenschaftlich definierbaren Prozess darstellt oder nicht eher  der Philosophie oder Dogmatik zugeordnet werden muss.




Falls Sie in diesem Beitrag nicht fündig geworden sind, können Sie mit der folgenden Suche weiter recherchieren:


Das Lexikon in Ihren Netzwerken empfehlen:

You must be logged in to post a comment.

Diese Seiten sind Bestandteil der Domain www.stangl.eu

© Werner Stangl Linz 2017