posttraumatisches Wachstum

Unter dem Phänomen des posttraumatischen Wachstums versteht man die Reaktion von Menschen, die schwere Schicksalsschläge wie Krieg und Folter, lebensbedrohliche Erkrankungen oder den Tod des Lebenspartners erlebt haben und an der Erfahrung nicht zerbrochen sondern gewachsen sind, neue Kraft geschöpft oder einen neuen Sinn im Leben entdeckt haben. Dabei zeigt sich das Paradoxon, dass diese Menschen zwar verletzlicher aber stärker werden. Viele Betroffene stellen auch fest, dass sie sich nun selbst viel besser als Mensch annehmen können.

Siehe dazu Posttraumatic Growth.





Falls Sie in diesem Beitrag nicht fündig geworden sind, können Sie mit der folgenden Suche weiter recherchieren:


Das Lexikon in Ihren Netzwerken empfehlen:

You must be logged in to post a comment.

Diese Seiten sind Bestandteil der Domain www.stangl.eu

© Werner Stangl Linz 2017