Fear Of Missing Out – FOMO

Fear Of Missing Out oder kurz FOMO, also die Angst etwas zu verpassen, ist ein noch völlig unerforschtes Symptom Technologie-induzierten Weltschmerzes, wobei es zahlreiche Überscheidungen mit existierenden Theorien der Sozialpsychologie gibt, etwa dem Affiliationsbedürfnis. Bekanntlich sind soziale Interaktionen für Menschen unerlässlich, etwa vergleichbar mit dem Bedürfnis nach Nahrung und einem Zufluchtsort. Diese gesellschaftlichen Beklemmung, Angst oder Besorgnis beschreibt das zwanghafte Verlangen nach einer sozialen Interaktion, um eine ungewöhnliche Erfahrung, ein befriedigendes Ereignis nicht zu verpassen oder in Bezug auf ein aktuelles Phänomen nicht mehr auf dem Laufenden zu sein.
Dabei hat die Fear Of Missing Out vor allem mit dem Verlangen nach zwischenmenschlicher Interaktion zu tun, denn es ist für das Selbstwertgefühl wichtig, Zeit mit Freunden zu verbringen. Diese Angst, etwas zu verpassen, hat neuerdings vor allem mit moderner Technologie und vor allem den Social Media (Facebook, Twitter, WhatsApp und Liveblogs), denn durch Status-Updates und ein Kaleidoskop aus Videos und Fotos wird ein vermeintlich unbegrenzter, oft voyeuristischen Zugang zum Leben von anderen Menschen ermöglicht. Dieses Gefühl wird daher besonders von den neuen Technologien wie Mobiltelefonen oder sozialen Netzwerken ermöglicht bzw. verstärkt. Besonders verbreitet ist dieser Zustand bei jenen Menschen, die unbefriedigte psychologische Bedürfnisse haben, wie geliebt und respektiert zu werden. Die Online-Plattform MyLife.com veröffentlichte eine Studie, nach der 56 % der teilnehmenden Amerikaner denken, dass sie Events, News oder wichtige Status-Updates verpassen, wenn sie nicht ständig das Social Web checken.

Allerdings ist die Angst, etwas zu verpassen, vermutlich so alt wie die Gesellschaft, denn auch vor der Erfindung des Smartphones blieben Menschen bis zum Schluss auf einer nicht so spannenden Party oder lasen ein Buch eigentlich nur, um mitreden zu können. Früher gaben Postkarten aus dem Urlaub und montägliche Erzählungen vom Wochenende in Büros Einblicke in das Leben.

Literatur

https://de.wikipedia.org/wiki/Fomo (16-02-11)





Falls Sie in diesem Beitrag nicht fündig geworden sind, können Sie mit der folgenden Suche weiter recherchieren:


Das Lexikon in Ihren Netzwerken empfehlen:

You must be logged in to post a comment.

Diese Seiten sind Bestandteil der Domain www.stangl.eu

© Werner Stangl Linz 2017