Morbus Alzheimer

Die häufigste Form der Demenzerkrankungen ist die Alzheimer-Demenz. Bei Morbus Alzheimer sterben Hirnzellen ab, das Gedächtnis geht verloren, die Persönlichkeit der Betroffenen verändert sich. Nach der Weltgesundheitsorganisation leben weltweit 47 Millionen Menschen mit einer Demenzerkrankung.
Die ersten Symptome sind meist Vergesslichkeit und zeitliche Orientierungsschwierigkeiten. Der Verlauf einer Demenzerkrankung ist durch drei Stadien gekennzeichnet: Während des ersten Stadiums verlieren die Betroffenen die Fähigkeit, neue Informationen zu erfassen und komplizierte Alltagsaufgaben zu bewältigen, finden sich jedoch mit diesen Einschränkungen in ihrer vertrauten Umgebung noch alleine zurecht. Im zweiten Stadium kommt es zu massiven Problemen bei täglichen Verrichtungen, wie zum Beispiel beim Waschen und Anziehen, bekannte Personen werden nicht mehr erkannt, Wahnvorstellungen treten auf. Im letzten Stadium einer Demenz verlieren die Betroffenen ihre Sprachfähigkeit und werden inkontinent sowie bettlägerig. Im fortgeschrittenen Stadium weiß ein Betroffener nicht mehr, wo er sich befindet und wer er ist, und viele erkennen auch ihre Angehörigen nicht mehr, manche der Betroffenen werden aggressiv, sodass eine Beaufsichtigung rund um die Uhr nötig wird.

Entdeckt wurde diese Form der Demenz von Alois Alzheimer, der die Ursachen dafür unter dem Mikroskop fand, als er am Gehirn einer Erkrankten nach ihrem Tod flächenweise zugrunde gegangene Nervenzellen feststellte und in der gesamten Hirnrinde Eiweißablagerungen (Plaques) fand. Vergesslichkeit bei älteren Menschen galt zu dieser Zeit als Alterserscheinung. Die Erkenntnisse stellte Alzheimer bei einer Tagung in Tübingen vor und berichtete erstmals über das Krankheitsbild als einer eigenartigen schweren Erkrankung der Hirnrinde. Alzheimer bezeichnete die Erkrankung als „Krankheit des Vergessens“, doch als in den folgenden Jahren weitere ähnliche Fälle in der medizinischen Literatur beschrieben wurden, benannte der Psychiater Emil Kraepelin diese Form der Demenzerkrankung in der achten Ausgabe seines Lehrbuchs der Psychiatrie nach Alzheimer.

Literatur
WWW: http://lexikon.stangl.eu/1082/demenz/ (12-11-21)




Falls Sie in diesem Beitrag nicht fündig geworden sind, können Sie mit der folgenden Suche weiter recherchieren:


Das Lexikon in Ihren Netzwerken empfehlen:

You must be logged in to post a comment.

Diese Seiten sind Bestandteil der Domain www.stangl.eu

© Werner Stangl Linz 2017