Basiswissen

Als core knowledge oder Basiswissen versteht man in der Entwicklungspsychologie jene universelle Kenntnisse vom Aufbau der Welt, die schon früh erworben werden, etwa dass Gegenstände zu Boden fallen oder dass es unterschiedlich laute Geräusche gibt. Schon seit langem weiß man, dass bereits Säuglinge ungewöhnlichen Vorgängen besonders viel Beachtung schenken, d. h., sie schauen länger auf Bilder, die eine optische Täuschung zeigen als auf vergleichbare normale Abbildungen.

Überraschungen regen daher schon in diesem frühen Alter zu Lernen und eigenen Nachforschungen an, wobei Kleinkinder im Alter von elf Monaten zielgerichtet erkunden, warum ein Ereignis ihren Erwartungen widerspricht. Damit reagierten Kleinkinder noch vor dem Erlernen von Sprache im Prinzip ähnlich wie Wissenschaftler, wie schon Piaget in seinen Untersuchungen konstatierte und diese Beobachtung zur Basis seines Modells der kognitiven Entwicklung machte.





Falls Sie in diesem Beitrag nicht fündig geworden sind, können Sie mit der folgenden Suche weiter recherchieren:


Das Lexikon in Ihren Netzwerken empfehlen:

You must be logged in to post a comment.

Diese Seiten sind Bestandteil der Domain www.stangl.eu

© Werner Stangl Linz 2017