Dominanzverhalten

Als Dominanzverhalten bezeichnet man Verhaltensweisen, die der Demonstration von Überlegenheit dienen, und aggressiven oder drohenden Charakter haben können. Sie werden meist durch Elemente der nonverbalen Kommunikation oder Körpersprache zum Ausdruck gebracht. Neben Dominanzverhalten mit aggressivem Charakter, das zum Teil in seinen Verhaltenskomponenten dem Imponierverhalten entspricht, wie etwa Drohstarren, sich aufrichten und groß machen, verbunden mit dem Vorführen körperlicher Stärke , und das alles mit dem Ziel, das Gegenüber einzuschüchtern, besitzt der Mensch als soziales Wesen aber ein großes Spektrum an Statussignalen, um das Verhältnis von Dominanz und Unterordnung auszudrücken. Als dominante, meist unbewusst eingesetzte Verhaltensweisen der Menschen gelten etwa, den untergeordneten oder niederrangigen Partner zu berühren, also die Individualdistanz zu unterschreiten, mehr Raum zu beanspruchen etwa durch breite Arm- und Beinstellung, oder den größeren Sprechanteil innerhalb einer Kommunikation.



Falls Sie in diesem Beitrag nicht fündig geworden sind, können Sie mit der folgenden Suche weiter recherchieren:


Das Lexikon in Ihren Netzwerken empfehlen:


You must be logged in to post a comment.

Diese Seiten sind Bestandteil der Domain www.stangl.eu

© Werner Stangl Linz 2017