Sozialtechnik

Sozialtechnik ist die Anwendung verhaltenswissenschaftlicher Gesetzmäßigkeiten zur Beherrschung oder Beeinflussung des sozialen Lebens, vergleichbar der Technik zur Beherrschung der Naturgesetze durch praktische Anwendungen. Als Sozialtechnik oder auch Social Engineering bezeichnet man daher die Anwendung verhaltenswissenschaftlicher, insbesondere psychologischer und soziologischer Gesetzmäßigkeiten zur Beherrschung und/oder Beeinflussung des sozialen Lebens. Insbesondere geht es dabei um die Anwendung von sozial- und verhaltenswissenschaftlichen Techniken in der Werbung, bei der Verpackungsgestaltung, der Warenplatzierung, beim persönlichen Verkauf etc. Zunehmende Bedeutung hat die Sozialtechnik bei der Bearbeitung gesättigter Märkte. Werbetechniken sind einerseits kognitive und informative Techniken, andererseits aktivierende und emotionale Techniken.
Häufig wird Kritik bei der Anwendung von Sozialtechniken in der Werbung geübt, vor allem beim Missbrauch zur Manipulation der KonsumentInnen und an der Gefährdung der kreativen Werbegestaltung durch Einsatz wissenschaftlich erarbeiteter Gesetzmäßigkeiten.

Kroeber-Riel (1992) bezeichnet etwa die Verwendung von Bildern als wichtigste Sozialtechnik, wenn es darum geht, eine Werbebotschaft im Gedächtnis zu verankern. Die Einprägsamkeit von sprachlicher Information hängt vor allem davon ab, wie konkret und anschaulich die Sprache ist und wie schnell und gut die sprachlichen Formulierungen mit den vorhandenen Vorstellungen der Empfänger in Verbindung gebracht werden können.

Literatur

Kroeber-Riel, Werner (1992). Konsumentenverhalten. München: Vahlen.
Springer Gabler Verlag (Hrsg.) (o. J.). Stichwort: Sozialtechnik. Gabler Wirtschaftslexikon.
WWW: http://wirtschaftslexikon.gabler.de/Archiv/15082/sozialtechnik-v8.html (14-09-11)
http://arbeitsblaetter.stangl-taller.at/GEDAECHTNIS/Werbung.shtml (07-11-21)

 




Falls Sie in diesem Beitrag nicht fündig geworden sind, können Sie mit der folgenden Suche weiter recherchieren:


Das Lexikon in Ihren Netzwerken empfehlen:

You must be logged in to post a comment.

Diese Seiten sind Bestandteil der Domain www.stangl.eu

© Werner Stangl Linz 2017